Allgemein

Militärhistorisches Museum Gatow – Luftwaffenmuseum

Lange ist es her das mich wieder ein Ausflug machte und darüber schrieb.

Vorlauf

Ich dachte mir man könnte mal in den Ferien das Luftwaffenmuseum besuchen, weil ich das noch nie gesehen hab und das eigentlich schon seit drei Jahren vor habe. Irgendwann quatschte ich da mal mit Max drüber. Wir beschlossen die Tour zu machen und ich lud noch paar Leute ein und Chris schloss sich uns an.In Ferien wurde es dann klausurbedingt nicht aber jetzt am Karfreitag.

 Durchführung

Wir trafen uns um 10:15 im Bahnhof Berlin-Zoologischer Garten. Und fuhren mit dem RE7 von Gleis 3 um 10:22 zum Wannsee Bhf. dort stiegen wir aus und gingen zum Pier B (1) und stellten fest das wegen des Schneetreibens die Fähre F10 eingestellt wurde. Ich wollte umbedingt mit der Fähre fahren, da ich noch nie mit einer BVG-Fähre fuhr, und auch noch nie am Wannsee war. Also ging es zurück mit der S-Bahn zum West-Kreuz (2) und stiegen dort in die S5 nach Spandau. Dort mussten wir dann den Bus 135 (3). Dabei erzählte Max das in England die Busnummer wohl 1-3-5 wäre und nicht Einhundertfünfunddreißig. Mit dem Bus ging es dann die Havel runter und fuhren durch sehr ländliches Gebiet, so das man gar nicht mehr dachte das man nur einen kleinen Ausflug machte. Letztlich verließen wir doch nie die Grenzen von Berlin. Station Seekorso (4) gings aus dem 135 raus. Nun ging es zu Fuß weiter der Eingang zum Museum (5) ist etwas mehr als einen Kilometer von der Busstation entfernt.

Die Tour (Karte von Open Street Map CC-BY-SA)

Die Tour (Karte von Open Street Map CC-BY-SA)

Nach einer freundlichen Begrüßung, bekamen wir einen Flyer und gingen über das Vorfeld zum Hangar 3. Auf dem Weg kommt man schon an zahlreichen Flugzeugen und Hubschraubern vorbei. Im Hangar 3 sind eher Flugzeuge mit Kolbenmotoren, Propellern etc. Auch befindet sich zur Zeit eine temporäre Ausstellung zur Feldpost mit dem Titel „Es geht mir gut“ im Hangar 3.

Vom Hangar 3 gingen wir in den Tower. Hier dreht sich alles um Uniformen, die Anfänge des Fliegens, Auswirkungen von Fliegerei im Krieg auf den Boden, Zivilisten und Piloten.

Im Hangar 7 dann sind die Jets und Mock-Ups und Pilotenschule.

Draußen auf dem Weg zum Ausgang kommt man noch an Luftabwehrraketen vorbei und weiterem Fluggerät.

Da nun wieder der Fährbetrieb aufgenommen wurde, fuhren wir mit dem 135 nach Alt-Kladow. (7) und gingen zu Fuß, am Dorfkrug und Meisel’s Weisse vorbei, den Hang hinab zum Ufer wo man dann Restaurants wieder findet. Die Fähre kam dann gerade auch an. Um 15:30 setzten wir dann mit der Fähre über. Eine Fahrt die beinah 20 Minuten lang dauert. Am Pier in Wannsee angekommen (8) wieder etwas Fußweg zurücklegen denn in 10 Minuten ging es mit dem RE1 dann wieder zurück nach Charlottenburg/Bahnhof Zoo.

Bilder

Im MHM Gatow darf man Fotos ohne Blitz schießen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.