Allgemein

Was kostet mich ein Auto jährlich?

Über Ostern war ich in Hannover und ärgerte mich natürlich das der öffentliche Nahverkehr dort so grottig schlecht ist. Werktags kommt man nachts gar nicht nachhause nicht mal mit einem Nachtbus. Und am Wochenende gibt es zwar den Nachtsternverkehr aber da fahren auch nicht alle Linien und sie fahren nicht immer die ganze Strecke. Obwohl unser Haus in Misburg fast direkt an der Endstation liegt, fährt dort Nachts keine Bahn hin. Das bedeutet immer von der Noltemeyerbrücke das Taxi nehmen kostet etwa 10€. Oder von Paracelsusweg 2,5km zu Fuß gehen.

Mit einem Auto würde man Flexibilität bekommen (dazu muss noch gesagt werden das es in Hannover nur stationäres Carsharing gibt).

Ich wusste das Autobesitz teuer ist, aber die tatsächliche Kosten interessierten mich dann doch mal. Nun bin ich ehrlich gesagt von dem Ergebnis etwas geschockt. Wenn man in Berlin wohnt stehen die Kosten überhaupt nicht in irgendeiner Relation. Eine Jahreskarte für die BVG kostet 690€, eine BahnCard100 mit der man auch in der Zone A die BVG nutzen kann kostet genauso viel wie das Auto, dafür kann man aber mit 300kmh ICE durch Deutschlandfahren nonstop, und dann kommt das Auto gar nicht mehr hinterher allein schon wegen den Kilometern die man abreißen könnte. Und der Tesla der da ran kommen könnte vom verbrauch, ist nun mal etwas teuer.

Aber seht selbst, und mit dem Tool könnt ihr es auch selbst ausrechnen.

Berechnungsbogen: Auto.pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.