Allgemein

Bzgl. Schlecker

„Die Arbeitsmarktsituation für Schlecker-Mitarbeiter sei günstig. Es gebe derzeit fast doppelt so viele freie Stellen im Einzelhandel wie Schlecker-Mitarbeiter, denen eine Kündigung drohe.“ „Es sei nicht Aufgabe des Staats, für unternehmerische Fehler zu bezahlen.“ Vor einigen Monaten war es das Unternehmen des Schreckens, jetzt soll genau dieses System gestützt werden. Und das Bashing beginnt.

FDP blockiert Hilfen für Schlecker-Mitarbeiter
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,824543,00.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.