Allgemein, Music

9 Tracks des Februars

Das hier läuft gerade bei mir neu auf iTunes, auch wenn die Lieder schon älter sind.

Alina Baraz & Galimatias – Make You Feel
Alina sorgt dafür total verträumt zu sein. Ein toller Song für schöne Erinnerungen.

Tinashe – 2 On (feat. Schoolboy Q) [TOKiMONSTA Remix]
TOKiMONSTA ist eine koreanisch-amerikanische DJane aus dem Silicon Valley und wohnt jetzt in LA. Zu Tinashes „2 On“ muss man sowieso mit R’n’B-Moves grooven, TOKiMONSTA gibt dem noch paar dem ganzen noch so tribalmäßige Congas. Schüttel dein Speck! Ich kenne „2 On“ eigentlich aus dem Skit des Phở-Songs. Deswegen hör ich ab und zu den Text falsch

„I love get phở…

I love get that phở…

With the broth is so strong

When they make it way too strong“

Far East Movement – The Illest
We’re so mo fo ill… Sagt schon alles.

DJ Snake & Lil Jon – Turn Down For What
Turn down for TRAP. Bass und ein mega Videoclip.

Nelson Freitas – Bo Tem Mel
Einer meiner Kizomba Wunschtracks zur Zeit. Klingt nicht so brutal, wie manche Tarraxinha Tracks.

P.Lowe – So Um Beiju
Just one kiss. Super zum Tanzen.

Impacto Crea – El Errante
Der Salsa-Song verfolgt mich seit meinem Trip nach Vietnam.

Novo Amor – From Gold (Henri Pfr Remix)
Ein Song wenn man verträumt aus der Bahn/Bus/Auto aus dem Fenster schaut und alles im Zeitraffer läuft.

Yuri Buenaventura – Madre
Kaum kennt diesen Song von ihm. Der erschien auf dem Album „Yo Soy“ (wie die Sojamilch 😀 ) „la madre latina“

Bonus:

Kimberly Cole – Found Better (Dr. Fresch Remix)
Because once you realized it’s the best, the best just found better

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.